Freiheit im Internet

Nach längerer Zeit gibt es dann auch mal wieder einen neuen Eintrag in meinem Blog ;). Ich war die letzte Zeit viel beschäftigt; unter anderem mit dem Verfassen der Arbeit über die es in diesem Eintrag geht:

Im Sommersemester 2008 habe ich im Rahmen des Seminars Wissenschaftler und Ethik an der TUM eine Arbeit über die Freiheit im Internet geschrieben. Hierbei habe ich besonders die Zensur im Internet untersucht und die aktuellen Zensurmaßnahmen in verschiedenen Ländern und insbesondere China analysiert.

Download

Freiheit im Internet – Ausarbeitung
Freiheit im Internet – Vortrag

Vortrag

Zusammenfassung

Diese Arbeit gibt einen Überblick über das Thema Freiheit im Internet. Die klassische philosophische Definition des Begriffes Freiheit wird vorgestellt und die für den Kontext der Freiheit im Internet wichtige Rezipienfreiheit (Informationsfreiheit) wird erörtert. Anschließend wird die aktuelle Situation der Zensur im Internet beschrieben und anhand von China beispielhaft detaillierter erklärt. Erweiternd wird darauf eingegangen welche Rolle die Suchmaschinen in Bezug auf die Zensur in China einnehmen. „Der Ausschluss aus dem Internet“ wird dann nach Meinung des Autors als Höchstmaß an Zensur im Internet aufgeführt und die Auswirkungen werden beschrieben.

In einem weiteren Teil wird auf die Privatsphäre im Internet eingegangen. Hier wird besonders herausgearbeitet wieso die Benutzer von Kommunikationsmedien teilweise unfreiwillig auf ihre Privatsphäre verzichten müssen, aber auch wieso verschiedene Benutzer freiwillig, wenn auch manchmal unbewusst Teile ihrer Privatsphäre im Internet aufgeben. Die Rolle der Vorratsdatenspeicherung sowie die Rolle von sozialen Netzwerkseiten werden in Bezug auf die Privatsphäre im Internet anschließend näher erörtert.

Im Anschluss werden die Überlegungen zur Freiheit im Internet durch einige themenverwandte Aspekte fortgeführt. Hier wird besonders darauf eingegangen welche Rolle der Kryptographie zukommt, und wie man mit Webseiten umgehen sollte (in Hinsicht auf Zensur – sperren oder zulassen) die illegalen oder rechtsextremen Inhalt enthalten.

In der Schlussfolgerung kommt der Autor zu dem Fazit, dass die Zensur im Internet wohl allgegenwärtig und nicht mehr zu verhindern ist, und dass man lernen muss mir ihr umzugehen. Desweiterem scheint dem Autor der Überwachungsstaat in der Zukunft unausweichlich. Erste Bausteine für diesen wurden schon durch Gesetzte wie z.B. die Vorratsdatenspeicherung gelegt. Trotz des ernüchternden Fazits werden die meisten Leute wohl nicht dazu bereit sein ihrer Privatsphäre wegen auf das Internet als Kommunikations- und Informationsmedium zu verzichten.

1 Response to “Freiheit im Internet”


  1. 1 Timäa.

    Vielen Dank für den Eintrag. Ich schreib auch eine Arbeit über Freiheit im Internet und hab mich aus der obigen Präsentation inspiriert. :)
    Sehr gute Arbeit!

Leave a Reply